Selbstliebe - Selbstwert

Im Kern steht das Selbstwertgefühl

Mit der Selbstliebe und dem Selbstwert werden sämtliche Ebenen unserer Persönlichkeit, unseres Selbst mit einbezogen. Selbstliebe-Selbstwert Verändern wir unsere Selbstliebe, unseren Selbstwert, kann das Auswirkungen auf alle Lebensbereiche haben. Bei einem Änderungswunsch ist es deshalb wichtig zu schauen, welche Auswirkungen das haben könnte (auch die negativen). Da so viele Ebenen mit einbezogen werden, betrachten wir hier auch viele Aspekte, die mit der Selbstliebe und dem Selbstwert verbunden sind.
Im Kern steht das Selbstwertgefühl, das neben anderen Einflüssen auch unsere Emotionen beeinflussen kann, also ob wir in bestimmten Situationen eher Sicherheit und Freude oder eher Scham und Neid empfinden.

Was haben Selbstliebe und Selbstwert mit Tantra zu tun?

Selbstliebe ist eines der elementarsten Themen auf dem tantrischen Weg.

  • Ein wichtiges Element der Selbstliebe im Tantra ist die Selbstakzeptanz: Mich selbst und meinen Körper so akzeptieren, wie er ist: Es geht nicht darum, einem Schönheitsideal zu entsprechen, das möglicherweise durch die Gesellschaft oder die Medien vorgegeben wird. Eine hilfreiche Strategie ist es, weg von defizitorientierten Punktstellen zu kommen und auf das Ganzheitliche an sich zu schauen. Also nicht auf die krumme Nase oder die Fettrolle, sondern die möglicherweise schöne Ausstrahlung, die gute Laute, die Gesamterscheinung, ein positives Energiefeld etc. mit einbeziehen.
    Eine hilfreiche Strategie kann auch sein, den eigenen Körper in seiner Einzigartigkeit (zum Beispiel im Spiegel) wahrzunehmen. Also mit der Frage an sich selbst: Was macht mich einzigartig? Und dabei nicht nur die äußeren Dinge, sondern auch die Dinge, die meine Persönlichkeit ausmachen, betrachten und wahrnehmen. Diese Sichtweise kann auch wieder einen besseren Kontakt zum Körper bahnen, um den eigenen Körper wieder mehr zu spüren und wahrzunehmen.
  • Ein weiteres wichtiges Element der Selbstliebe im Tantra ist die Selbstfürsorge: Mit einer guten Selbstfürsorge (mit ausreichend Schlaf, Essen, nicht ständig von vorgegebenen Leistungsidealen einnehmen lassen ...) schauen, dass es uns gut geht, dass wir in eine gute Stimmung kommen. Eine weitere hilfreiche Selbstfürsorge können Berührungen, auch Massagen oder Tantra-Massagen sein.
    Selbstfürsorge beinhaltet auch, das wir darauf achten, uns mit Menschen zu umgeben, die uns wertschätzen und mögen. Unser Selbstwert ist nicht unabhängig von Rückmeldungen aus unserer Umgebung, die unsere Lebens-Werte respektiert, uns akzeptiert, so wie wir sind – all das kann unseren Selbstwert unterstützen. Also kann eine Strategie der Selbstfürsorge sein zu schauen, ob ich in dem für mich richtigen Unternehmen bin oder mich mit den für mich richtigen Freunden umgebe.
  • Gerade in tantrischen Ritualen kann die ganzheitliche Sichtweise hilfreich sein, sich selbst und auch andere Menschen vorbehaltlos zu akzeptieren und anzunehmen. So, wie wir selbst angenommen werden möchten, mit allem, was uns ausmacht, also auch mit all unseren Schwächen und Defiziten, als komplettes Wesen und vorbehaltlos. Diese unvoreingenommene Akzeptanz wird nonverbal transportiert und kommuniziert, mein Gegenüber kann dies spüren und das schafft Vertrauen und hilft, sich zu öffnen.

Welche Auswirkungen haben meine Selbstliebe und mein Selbstwertgefühl auf mein Leben?

Unsere Selbstliebe und unser Selbstwertgefühl bestimmt auch unser Gefühlserleben: Selbstliebe-Selbstfuersorge Bei einem guten Selbstwertgefühl erlebe ich vermehrt Emotionen wie Wertigkeit, Sicherheit, Freude, Stolz. Bei einem schwierigen Selbstwertgefühl erlebe ich vermehrt Emotionen wie Minderwertigkeit, Angst, Scham, auch Neid und Eifersucht. Diese Gefühle können mein Handeln bestimmen und haben natürlich Einfluss auf meine Beziehungen und meine Umgebung.
Die Beziehung zu einem Partner kann nur dann gelingen, wenn die Beziehung zu sich selbst in Ordnung ist. Bevor man den anderen lieben kann, muss man sich selbst mögen.

Das Selbstwertgefühl hat auch Auswirkung auf unser sexuelles Selbst: Je besser das Selbstwertgefühl, je besser mein sexuelles Selbst, desto mehr Selbstvertrauen und Hingabe wird möglich und desto tiefer kann das sinnlich-erotische Erleben erfahren werden. Letztendlich macht die Selbstliebe auch die Essenz deiner Strahlkraft aus und wenn diese Essenz überschattet ist, blockierst du die größte Kraft deines Charismas.

Und letztendlich gibt es noch den gesundheitlichen Aspekt: Neben einer gesunden Selbstfürsorge wird die Resilienz, meine Fähigkeit, mit schwierigen Situationen im Leben umzugehen, verbessert.

Selbstliebe und Selbstwert haben Einfluss auf “mich trauen“, Vertrauen, Einlassen und Nähe zulassen

"Sich trauen" und Vertrauen ist eine Art Vorschuss, ein Wagnis einzugehen. Bei diesem Thema kann eine Angst vor Enttäuschung mitschwingen. Bei einem schlechten Selbstwertgefühl kann diese Angst vor Enttäuschung oder vor Ablehnung bzw. dass mich die anderen nicht mögen, groß sein. Und dann habe ich möglicherweise noch Angst, dass ich das nicht aushalten kann. Eine Auswirkung kann sein, dass ich mich nicht auf einen anderen Menschen einlasse, damit ich nicht verlassen oder enttäuscht werden kann. Vertrauen, sich Einlassen und auch Nähe erleben sind immer ein Vorschuss und es kann passieren, dass dieses Vertrauen, dieses Einlassen enttäuscht wird.

Selbstwert unterstützen: Die richtige Balance zwischen Abgrenzungsfähigkeit und Nähe finden

Meine Abgrenzungsfähigkeit: Wie gut gelingt es mir, meine Grenzen zu setzen? Wenn ich mich nicht abgrenze und mich für fremde Ziele einspannen lasse, oder wenn ich Dinge über mich ergehen lasse, die meinen (Lebens-)Werten zuwider laufen, untergrabe ich meinen Selbstwert und meine Selbstliebe. Wenn ich dadurch meine Grenzen überschreiten lasse und mein Integritätsgefühl verletzt wird, ist das Gift für meinen Selbstwert. Wenn ich mich zu stark abgrenze, lasse ich möglicherweise keine Nähe mehr zu und das kann auch unschön werden. Zu starke Abgrenzung kann dann möglicherweise einsam machen. Deshalb ist hier die Frage, wie für dich die stimmige Balance zwischen Abgrenzung und Nähe ist?

Kritiker und Perfektionismus in der richtigen Dosierung

Wenn der Kritiker und/oder der Perfektionist als Anteil in mir überwertig gelebt wird, untergräbt das auch den Selbstwert. Innerer Kritiker und Perfektionist können im ungünstigen Fall auch für einen inneren Druck sorgen, der mich antreibt, übermäßig viel zu arbeiten, um perfektionistische Ziele zu erreichen. Schlimmstenfalls mündet das in einen Burn-Out und macht krank.
Selbstliebe-Selbstakzeptanz Eine andere Ausprägung kann sein, dass ich mich nicht so zeige, wie ich bin und die meiner Meinung nach unschönen Dinge von mir verstecke. Auch das kann meinen Selbstwert, meine Selbstliebe untergraben, weil mein Partner mich dann nicht wegen mir, sondern wegen meiner möglicherweise perfekten fehlerfreien Fassade liebt. Eine schöne Neudeutung, um Fehler, Unschönheiten und Defizite besser annehmen zu können, ist der Satz: "Fehler sind ein freundlicher Akt der Zwischenmenschlichkeit." Es kann auch unerträglich für andere sein, wenn jemand perfekt ist und es kann Empathie wecken, wenn ich Fehler mache.
Im Verführungskontext gibt es von Zan Person die Aussage: "Dein authentisches Selbst ist dein attraktives Selbst". Also habe Mut, dich so zu zeigen, wie du bist!
Perfektionistische oder kritische Anteile sind nicht grundsätzlich immer schädlich oder schlecht. Perfektionistische Anteile können auch als Entwicklungsmentor oder Qualitätsmanager betrachtet werden, um sich die positiven Auswirkungen zu vergegenwärtigen. Solange sie nicht überwertig, sondern in der richtigen Dosierung gelebt werden, können sie sogar hilfreich sein.

Selbstliebe und Selbstwert in unseren Tantra-Seminaren

Das Thema Selbstliebe und Selbstwert nimmt in unseren Tantra Seminaren einen hohen Stellenwert ein, deshalb haben wir verschiedenste Übungen, die darauf zielen, den Selbstwert zu unterstützen und zu verbessern.
Folgende Tantra-Seminare bzw. Workshops haben die Selbstliebe und den Selbstwert als zentrales Thema:
Selbstwert-Liebenswert-Begehrenswert: In diesem 3-tägigen Seminar geht es darum, den Kern der Selbstliebe, das Selbstwertgefühl zu verbessern.
Selbstliebe-Selbstwert: Tages-Workshop zu Verbesserung der Selbstliebe und Selbstakzeptanz